IAKS Spanien unternimmt Studienreise nach Portugal

Vom 20. bis 22. Mai 2019 reiste eine Delegation der IAKS Spanien nach Portugal, um die Beziehungen zwischen den IAKS Mitgliedern der beiden Länder zu pflegen. Die Städte Porto und Braga im Norden Portugals standen auf der Agenda.

Study Trip Portgual 2019_delegates in front of Academia de Ginastica Guimaraes_Jesus del Barrio Diez

(v.l.n.r.) Pere Ballart, Jesús del Barrio Díez, Dimas Pinto, Fernando Parente, Javier Chocarro

Foto: IAKS Spanien

Foto: Jesus del Barrio Díez

Das Besichtigungsprogramm hatte der Vizepräsident des SC Braga, Fernando Parente, ausgearbeitet. Er zeigte der Delegation das „Estadio Municipal“ des SC Braga, das mit klarer Wegführung, guter Funktionalität der Umkleidekabinen, gelungenem Materialeinsatz und Designdetails im Funktionsgebäude beeindruckte.

Das Fußballstadion wird aufgrund seiner Lage auch „Steinbruch-Stadion“ genannt. An den beiden Längsseiten befinden sich die Tribünen. Die weit auskragenden Tribünendächer werden durch mehr als 80 Stahlseile getragen, die quer über das gesamte Spielfeld gespannt sind.

Außerdem besichtigte die Gruppe die Gymnastikhalle in Guimarães, ein Projekt, das sich durch den Einsatz von natürlichen und energieeffizienten Materialien auszeichnet. Auf den ersten Blick mutet die Fassade wie eine Verkleidung aus quaderförmigem dunklem Gestein an. Tatsächlich handelt es sich um dunklen Korkverbundstoff. Die Turnakademie gliedert sich in einen kleinen Gebäudekörper, der die Fitnessräume und Umkleidekabinen beherbergt, und die große Turnhalle mit Tribüne. Besonderen Wert wurde auf den Einfall von natürlichem Licht gelegt, das zur ruhigen Atmosphäre beiträgt, die optimale Trainingsbedingungen schafft.

Die IAKS Spanien dankt allen Beteiligten für ihren Einsatz und freut sich, die Zusammenarbeit mit Portugal zu intensivieren.

Foto: Jesús del Barrio Díez